Kunst

Der Riensberger Friedhof in Bremen 1811-2021

75,00 

Ein Buch als interaktives Kunstprojekt

Dieses Buch entstand im Verlauf einer zwölf-monatigen Begehung, Erforschung und Dokumentation des Riensberger Friedhofs in Bremen.

Es schildert die bislang noch unbekannte Geschichte des Riensberger Friedhofs, seiner Bauwerke und Grabmale, es lüftet Geheimnisse, zeigt die Kunstwerke verschlossener Grabkapellen und führt den Betrachter sogar in die versiegelten, unterirdischen Gruften bekannter Bremer Familien.

Der Autor gibt Einblick in die Entwicklungsgeschichte und zeigt die aussagekräftigsten Grabmale sowie die umgebende Natur und gibt dadurch Antwort auf die Fragen, die ihm bei der Forschung immer wieder begegneten: Was macht diesen Ort besonders? Welche Bedeutung haben Grabmale als kulturelle Dokumente heute?

Dem Autor ist es folglich sehr wichtig, nicht nur objektive Tatbestände in diesem Buch darzulegen, sondern auch in die Vergangenheit blickend und über die Gegenwart hinaus zu versuchen, Einfluss auf die mögliche Zukunft zu nehmen, indem Anregung gegeben wird, über Heimat nachzudenken.

Ganz besonders wird Michael Weissers Buch schließlich durch die Möglichkeit, interaktiv noch weitere Informationen erhalten zu können. Der Leser kann mit seinem Smartphone die QR-Codes scannen und wird u.a. zu neuen ästhetischen Inspirationen geführt. Weitere Projekte sowie tiefere Einblicke lassen den Leser staunen, hinterfragen und selbst ein Teil des Buches und seiner Geschichte werden.

Leocardio & Domec

7,95 

Ein Kunstkrimi für kleine und große Kunstentdecker um Claude Monet und „Die japanische Brücke“ Leocardio & Domec ist Infotainment für die ganze Familie und ein zeitgemäßes und innovatives Kunstvermittlungskonzept im handlichen Taschenbuchformat. Der Autor und Illustrator ist ein promovierter Kusnthistoriker und langjähriger Mitarbeiter von Malschule und Museumspädagogik der Kusnthalle in Emden.

Alles sieht so festlich aus!

9,90 

„Alles sieht so festlich aus!“ Diese Zeile aus Joseph von Eichendorffs Gedicht „Weihnachten“ beschreibt in treffender Weise die Atmosphäre Oldenburgs in der Advents- und Weihnachtszeit, die zwischen Schloss, Lamberti-Kirche, Altem Rathaus und Lappan besonders stimmungsvoll begangen wird.