18,00 

Wie die Osenzwerge nach Spiekeroog kamen …

Eine insulare Ositat
, 978-3-7308-1895-4 , , , , Erscheinungsdatum: 25.04.2022Auflage: 1. Auflage 2022Ausführung: 64 Seiten, Festeinband, farbige Abbildungen
Share

Dieses Buch ist eine in Moritatform gestaltete Verserzählung über die mannigfaltigen Verwicklungen der Bewohner Spiekeroogs mit den berühmten Osenzwergen aus den Sandkruger Osenbergen bei Oldenburg – daher es zu Recht eine „insulare Ositat“ genannt wird.
Das Büchlein enthält nicht nur Wissenswertes über die Ostfriesischen Inseln im Allgemeinen, sondern vor allem unterhaltsame Reminiszenzen aus der Geschichte Spiekeroogs und der Zivilisierung der Insulaner durch die ausgebufften Osenzwerge, die jahrhundertelang in Ostfriesland und auf seinen vorgelagerten Inseln gewirkt haben und bis heute wirken.
Am Schluss hört man gar die inständigen Bitten des Restarchipels (das Winseln der Inseln) um eine ebenso gediegene Zivilisierung wie Spiekeroog sie erfahren hat.
Zeichner Johannes Cernota und Texter Wolfgang Jansen gewähren dem geneigten Leser tiefe Einblick in historische Höhepunkte und Krisenmomente, die Spiekeroog zu dem gemacht haben, was es heute ist: eine Perle der Ostfriesischen Inseln.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.