16,90 

Horst Janssen

978-3-7308-2078-0 , , Herausgeber: Auflage: 1. Auflage 2024Ausführung: 50 Seiten, broschiert, durchgehend farbig bebildertReihe: Kleine Reihe. Band 5
Share

Die „Kleine Reihe“ verfolgt das ambitionierte Ziel, die Radierzyklen von Horst Janssen nach und nach in einer jeweils eigenen Publikation wissenschaftlich aufzubereiten.

Der Zyklus 19.5.1990 unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von den vorherigen: Der lakonische Titel, die grelle Farbigkeit, das große Format und vor allem die neue Technik, die Janssen nutzt, überraschen. Einerseits ist der biografische Anlass für dieses Werk, ein Unfall mit gravierenden Folgen, singulär. Janssen verarbeitet hier seinen Sturz und vor allem seine temporäre Erblindung. Andrerseits ist die künstlerische Rückkehr bereits im August 1990 – drei Monate nach dem Ereignis – eine physisch zunächst eingeschränkte. Dass Janssens Gestaltungswille ungebrochen ist und sich in diesem Zyklus neue technische und stilistische Möglichkeiten erschließt, macht ihn herausragend.

(nach dem Vorwort von Jutta Moster-Hoos)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Horst Janssen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert