22,95 

Einbecker Jahrbuch Band 54 (2021)

978-3-7308-1897-8 , , , Herausgeber: Erscheinungsdatum: 2022Auflage: 1. AuflageAusführung: 196 Seiten, broschiert, zahlreiche farbige AbbildungenReihe: Einbecker Jahrbuch
Share

Liebe Leserinnen und Leser des Einbecker Jahrbuchs,
vor Ihnen liegt das Einbecker Jahrbuch 54, vollgepackt mit spannenden Artikeln aus der Geschichte unserer Region. Der zeitliche Rahmen spannt sich vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert.
Die Themen umreißen ein weites Feld: Wir erfahren Neues von der „einnehmenden“ Stadtpolitik Einbecks in der frühen Neuzeit, von der wechselvollen, jahrhundertealten Geschichte der Bruchmühle in Markoldendorf und den lokalen Auswirkungen des Siebenjährigen Krieges in Brunsen, Stroit und Holtershausen. Die aufwändigen Vorbereitungen rund um einen Kurzbesuch von König Jérôme von Westphalen Ende Juli 1810 in Einbeck sind ebenso einen Blick wert wie die rund 300jährige Geschichte der Schule Avendshausen. Das 20. Jahrhundert wird in Salzderhelden beleuchtet: die jüngste, wechselvolle Geschichte des Mühlengrundstücks und der tatkräftige Bauunternehmer Karl Schrader werden gewürdigt.
Mit mittelalterlichen Leuchtern beginnt der Band, und er schließt mit einem Nachruf auf die unvergessene, ehrenamtliche Archäologin Ursula Werben.
(aus dem Vorwort von Elke Heege)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.