19,90 

Gelhof

978-3-7308-1804-6 , Erscheinungsdatum: 28.09.2021Auflage: 1Ausführung: gebunden, 160 Seiten
Share

Eggo erbt von seinem Vater Schulden – und einen Satz. Ausgerechnet Gelhof, der seit seiner Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft keine Silbe zuviel verloren hat, hinterlässt seinem Sohn nichts als Wörter. Aber was bedeuten sie? Eggo wird wie besessen versuchen, seinem Vater auf die Spur zu kommen.
Ein Roman über die Abgründe hinter dem Schweigen, eine Zugfahrt in ein russisches Kriegsgefangenenlager und eine Jugend in einem norddeutschen Dorf in den 1970er Jahren.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.