Michael Zelle

Römer und Germanen in Ostwestfalen-Lippe

24,80 

In den Jahren von 2004 bis 2008 war am Lippischen Landesmuseum Detmold das Forschungsprojekt „Römer und Germanen in Ostwestfalen-Lippe“ angesiedelt. Insbesondere durch die Auswertung von Altgrabungen sollten neue Ergebnisse zu den Bewohnern des Weserberglandes in den Jahrhunderten um die Zeitenwende gewonnen werden. Im zweiten Band der Publikationsreihe werden der Mooropferplatz Unterlübbe, ein latènezeitliches Gräberfeld in Harsewinkel sowie die kaiserzeitliche Besiedlung im Stadtgebiet von Paderborn vorgelegt. Diese Ergebnisse liefern wichtige Informationen zu den kulturellen Entwicklungen zwischen Wiehengebirge und Teutoburger Wald.

Römer und Germanen in Ostwestfalen-Lippe

24,80 

Ostwestfalen-Lippe war laut Aussagen antiker Schriftsteller ein wichtiger Zielraum der Römer während ihrer Auseinandersetzungen mit germanischen Stämmen um Christi Geburt. Vermutlich war dieses Gebiet auch Siedlungsraum der Cherusker, die im 1. Jahrhundert vor und nach Christus ein bedeutender Machtfaktor waren.