12,90 

Die Demokratie war zu Ende

Wilhelm Wittje

978-3-89598-272-9 Erscheinungsdatum: 1995Auflage: 1Ausführung: 110 Seiten, 20 Abb., brosch.Reihe: Band 36
Share

Als „die Demokratie zu Ende war“, begann der Bauer und Politiker Wilhelm Wittje zu schreiben. Ein ungewöhnlicher Lebensweg tritt in seinen Aufzeichnungen zutage: Er arbeitete sich nicht nur vom Knecht zum Arbeiter und bis zum selbständigen Bauern hoch, sondern saß während der Weimarer Republik als Abgeordneter der liberalen DDP im oldenburgischen Landtag. Alltags- und politische Geschichte der Region werden dabei lebendig. Deutlich wird jedoch auch die Widersprüchlichkeit eines ehemals klaren NS-Gegners, dann zurückgezogen lebenden Bauern in der nationalsozialistischen Diktatur, der sich erst nach 1945 als Bürgermeister wieder politisch engagieren konnte.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.