12,80 

Delmenhorst

Eine Stadt im Wandel

Das Delmenhorster Stadtbild hat sich seit Mitte der 1950er Jahre erheblich verändert. Das Wirtschaftswunder prägte einen Fortschrittsglauben, der dazu führte, dass mit überkommener Bausubstanz wenig zimperlich umgegangen wurde. Gefragt war eine moderne Großstadt, und der Abriss der Ratshausarkaden 1955 markierte den Einstieg in weitere Gebäudeabbrüche.

978-3-89995-723-5 Erscheinungsdatum: 2010Auflage: 1Ausführung: 60 Seiten, 170 Abb., geb., 2010
Share

In den 1970er Jahren wurde die Lange Straße zur Fußgängerzone umgewandelt. Pflegeleichte Mosaikfliesen und große, leicht zu reinigende Fensterflächen standen höher im Kurs als Stuck, kleine Statuetten und sonstiger Fassadenschmuck. In den 1980er Jahren galt es, brachliegende Industrieareale umzuplanen und veränderten Nutzungen zuzuführen. Auch die Caspari-Kaserne wurde 1993 geschlossen und präsentiert heute das „Neue Deichhorst“ mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte- und Dienstleistungszentrum und einem gelungenen Mix aus Wohngebäuden.
Dieses Buch stellt alte und aktuelle Aufnahmen aus identischem Blickwinkel gegenüber und zeigt damit auf, welcher Wandel sich in Delmenhorst vollzogen hat. Knapp gehaltene Texte führen in die jeweiligen Bildsujets ein und erläutern sie.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.