19,80 

Das Rätsel um den Tauteich von Rüstersiel

Historische Roman

In Rüstersiel sichert der Hafenbetrieb jedem sein Auskommen und die Menschen leben friedlich zusammen. Das ändert sich als durchsickert, dass die Regierung den nur acht Kilometer entfernten Hafen Inhausersiel ausbauen will. Von den Folgen ist vor allem der Holzhändler Onke Nanninga betroffen. Unter den ersten Spekulanten ist Lorenz Kaminsky, ein fremdländisch wirkender Kaufmann aus Neustadgödens, der den Menschen wegen seines Aussehens Angst macht. Nchbarn befürchten, Nannonga könnte an diesem Exoten verkaufen. Der Holzhändler aber zögert. Er meint, zuerst mit seinem Bruder sprechen zu müssen, dem der Nachbarhof gehört. Schließlich erwirbt Kaminsky dessen Hof und sperrt den Weg zur gemeinsamen Wasserstelle. Doch da taucht ein geheimnisvoller Schiffer auf, der eine Auge auf Onkes Tochter geworfen hat, und behauptet, einen Teich anlegen zu können, der ohne Zufluss immer den gleichen Wasserstand führt. Das scheinbar Unmögliche gelingt und die Leute sagen sich „da ist doch der Teufel mit im Spiel“. Vater Nanninga gerät in den Strudel der folgenden Turbulenzen, aus denen es kein Entkommen zu geben scheint.

Nicht vorrätig

978-3-89995-402-9 , Erscheinungsdatum: 2007Auflage: 1Ausführung: 170 Seiten, gebunden
Share

Weitere Informationen zu den Oldenburger Kriminalgeschichten finden Sie auf:
www.oldenburg-krimi.de

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.