45,00 

Probleme der Küstenforschung im südlichen Nordseegebiet – Band 30

Die Buntmetallfunde der Grabung Feddersen Wierde Chronologie – Chorologie – Technologie

978-3-89995-391-8 , , Herausgeber: , , Erscheinungsdatum: 2007Auflage: 1Ausführung: 278 Seiten, 69 s/w Abb., 31 Tafeln, 24 TabellenReihe: Band 30
Share

In diesem Band werden die Buntmetallfunde einer der fundreichsten germanischen Siedlungen der Römischen Kaiserzeit im Hinblick auf die chronologische und soziale Entwicklung der Siedlung sowie deren regionale und überregionale Verbindungen ananlysiert. Die zunehmende Bedeutung des sozial führenden „Herrenhofes“ zeigt sich darin, dass provinzialrömische Funde während der ersten beiden Jahrhunderte nach Christus noch im gesamten Bereich der Siedlung vorkommen, aber in der späteren Kaiserzeit auf das Areal dieses Hofes beschränkt bleiben.
Anhand der zahlreichen Kartierungen wird der Charakter und Spezialisierungsgrad des lokalen Metallhandwerks untersucht und im Vergleich zu früheren Ansichten modifiziert. Verschiedene Indizien erlauben die Herkunft der angewandten Technologien im Unterelbegebiet zu suchen. Detaillierte Angaben zum Herstellungsprozeß vieler Stücke werden mit Makrofotografien anschaulich belegt.
Der Band enthält neben einem ausführlichen Katalog der bearbeiteten Funde und zahlreichen metallurgischen Meßdaten auch die Ergebnisse von jetzt vorliegenden 14C- und dendrochronologischen Datierungen zur Feddersen Wierde.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.