Lyrik

dazwischen

12,00 

In 84 Gedichten bringt uns die Autorin die Zwischenräume des Miteinander-Seins, des Mit-sich-Selber-seins und auch des Nicht-seins, des Nicht-sein-wollens und manchmal auch des Nicht-sein-könnens näher.

Drievsel un Driften

11,80 

In Willi Höfigs Lyrik begegnet uns eine stimmungsvolle, bildgewaltige plattdeutsche Sprache, die uns mit wenigen, sparsamen Strichen Sprachbilder von schwerblütiger Schönheit und unverkennbarer Echtheit zeichnet. (Martha-Luise Lessing, Freudenthal Preisträgerin)