Home Isensee-Verlag nach Themen Buchhandlung Lieblingsstücke
Neuerscheinungen
Bestseller
Produkte-Register
Prospekte bestellen
Portrait
Info für Autoren
Suche nach Autor, Titel oder ISBN
(Datenbank Isensee Verlag)
Volltextsuche, Suche nach Stichworten, Themengebieten etc.
Möchten Sie immer auf dem Laufenden sein über Neuerscheinungen, anstehende Lesungen etc?
Tragen Sie sich in unseren NEWSLETTER ein...
Florian Isensee GmbH
Geschäftsführer Florian Isensee
Haarenstraße 20
26122 Oldenburg

Tel.: 0441 361424-0
Fax: 0441 17872
verlag@isensee.de

Öffnungszeiten:
Mo-Fr von 9-18:30 Uhr
Sa von 9-17 Uhr

Amtsgericht Oldenburg HRB 3219
UST.ID: DE 160997027



Prospekte und weitere Informationen erhalten Sie unter 'Isensee nach Themen'

> Impressum

> Datenschutzhinweise
Zurück

Für Grossansicht klicken
Archäologie in Niedersachsen Bd. 22/2019
Schwerpunkt: Landschaft im Fokus

Herausgeber: Archäologische Kommission für Niedersachsen e.V.

Ausführung: 200 Seiten, broschiert, zahlreiche farbige und s/w Abb.
Band 22 aus der Reihe 'Archäologie in Niedersachsen'
1. Auflage: 2019
ISBN: 978-3-7308-1556-4

EUR 12.90

Bestellung per Telefon oder Mail möglich oder besuchen Sie unsere Buchhandlung.
Niedersachsen ist ein für seine wechselvollen Landschaften bekanntes Bundesland: von den Höhen des Harzes, über sandige Heideregionen und nasses Moor bis an die einzigartige Küste.

Vor Jahrtausenden nutzten Jäger und Sammler diese Vorgaben der Natur, Jahreszeiten und Naturgeschehen bestimmten ihren Lebensrhythmus. Ein nachhaltiger Eingriff in die Natur fand nicht spürbar statt. Mit dem Beginn der Jungsteinzeit machten sich die Menschen daran, die Landschaften für ihre Bedürfnisse zu verändern, ein Verhalten, dass sich bis heute nicht geändert hat. In diesem Band wird dieses Verhalten im Schwerpunkt thematisiert und exemplarisch nachvollzogen, wie der Mensch sich im Laufe von Jahrtausenden seine für uns heute selbstverständlich erscheinende Umgebung geschaffen hat.
Im zweiten Teil spannen weitere Beiträge einen eindrucksvollen Bogen von Mesolithikum bis in die Neuzeit. So geht es um die Erforschung einer frühen Siedlungskammer, ebenso wird berichtet über neue Funde alter Häuser. Ottonische Königspfalzen und die trickreiche mittelalterliche Stadtentwicklung von Göttingen werden thematisiert. Unbedingt lesenswert ist auch die Geschichte vom griechischen Delphin und dem keltischen Pferd, die auf Abwegen ins Elbe-Weser-Gebiet gelangten.
netzhandwerk
 > coding (html, cfml, sql) nullundeins
 > kommunikation, design