Home Isensee-Verlag nach Themen Buchhandlung Lieblingsstücke
Neuerscheinungen
Premium Books
Produkte-Register
Prospekte bestellen
Portrait
Info für Autoren
Suche nach Autor, Titel oder ISBN
(Datenbank Isensee Verlag)
Volltextsuche, Suche nach Stichworten, Themengebieten etc.
Möchten Sie immer auf dem Laufenden sein über Neuerscheinungen, anstehende Lesungen etc?
Tragen Sie sich in unseren NEWSLETTER ein...
Florian Isensee GmbH
Geschäftsführer Florian Isensee
Haarenstraße 20
26122 Oldenburg

Tel.: 0441 361424-0
Fax: 0441 17872
verlag@isensee.de

Öffnungszeiten:
Mo-Fr von 9-18:30 Uhr
Sa von 9-17 Uhr

Amtsgericht Oldenburg HRB 3219
UST.ID: DE 160997027



Prospekte und weitere Informationen erhalten Sie unter 'Isensee nach Themen'

> Impressum

> Datenschutzhinweise
Zurück

Für Grossansicht klicken
Medienumbrüche
Wie Kinder und Jugendliche mit alten und neuen Medien kommunizieren

Herausgeber: Jörg Steitz-Kallenbach, Jens Thiele

Ausführung: 242 Seiten, 45 s/w Abbildungen, 17 x 24 cm
1. Auflage: 2002
ISBN: 978-3-89598-901-8

EUR 10.00

Bestellung per Telefon oder Mail möglich oder besuchen Sie unsere Buchhandlung.
Die Formen der Kommunikation unter Kindern und Jugendlichen unterliegen vor allem durch die Entwicklung der digitalen Bild-, Text- und Tonmedien wie Computer, Internet und Handy ständigen Veränderungen; neue technologische Erfindungen der Massenkommunikation wirken sich sichtbar und hörbar auf den Alltag der Heranwachsenden aus. Begleitpublikation zur gleichnamigen Ausstellung der Oldenburger Forschungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg (OlFoKi)

In 11 Beiträgen erkunden namhafte Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen einige der "Medienumbrüche", die sich in der Kommunikation von Kindern und Jugendlichen in und mit Medien derzeit erkennen lassen. Grundsätzliche Überlegungen zur Funktion der Literatur und/oder moderner Medien im Prozess der Welterfassung und Weltkonstruktion junger Erwachsener, zum medial bedingten Sprachwandel am Beispiel der SMS-Kommunikation, zur Bedeutung von Geschlecht in der Chat-Kommunikation und zum dialogischen Prozess in der literar-ästhetischen Sozialisation bilden einen Orientierunsrahmen, dem sich Beiträge zu einzelnen Medien und Sparten der Medeinkommunikation anschließen. Hierbei werden insbesondere der mediale Wandel in Bildangeboten für Kinder, computerbasierte Spielgeschichten und Geschichtenspiele, multimediale und multidimensionale Aspekte der Rezeption von Jugendliteratur am Beispiel Harry Potters, mediale Inszenierungen in der neuen deutschen Poplitertur und die Entwicklung des Sachbuchs für Kinder und Jugendliche als medialer Wandel eines Genres behandelt.
netzhandwerk
 > coding (html, cfml, sql) nullundeins
 > kommunikation, design