Home Isensee-Verlag nach Themen Buchhandlung
Portrait
Aktion
Lesungen
Verzeichnis lieferbarer Bücher
Suche nach Autor, Titel oder ISBN
(Datenbank Isensee Verlag)
Volltextsuche, Suche nach Stichworten, Themengebieten etc.
Ihr Warenkorb ist leer
Lieferservice
Möchten Sie immer auf dem Laufenden sein über Neuerscheinungen, anstehende Lesungen etc?
Tragen Sie sich in unseren NEWSLETTER ein...
Florian Isensee GmbH
Geschäftsführer Florian Isensee
Haarenstraße 20
26122 Oldenburg

Tel.: 0441 361424-0
Fax: 0441 17872
verlag@isensee.de

Öffnungszeiten:
Mo-Fr von 9-18:30 Uhr
Sa von 9-17 Uhr

Amtsgericht Oldenburg HRB 3219
UST.ID: DE 160997027

Prospekte und weitere Informationen erhalten Sie unter 'Isensee nach Themen'
In Zusammenarbeit mit dem Theater Laboratorium veranstaltet die Buchhandlung Isensee Lesungen mit bekannten Autoren.
Um regelmäßige Programmhinweise zu erlangen, tragen Sie sich bitte in den Buchhandel-Newsletter ein.
01.10.2017 - 11:00
Ulla Hahn liest aus ihrem neuen Buch: Wir werden erwartet (DVA)

Sonntag, 01. Oktober 2017, 11.00 Uhr
Theater Laboratorium, Kleine Straße 8, 26121 Oldenburg
Eintritt 15,-€ / erm. 12,-€

Lang erwartet: der grandiose Abschluss des gefeierten autobiografischen Epos von Ulla Hahn

Ulla Hahn, aufgewachsen im Rheinland, arbeitete nach ihrer Germanistik-Promotion als Lehrbeauftragte an verschiedenen Universitäten, anschließend als Literaturredakteurin bei Radio Bremen. Schon ihr erster Lyrikband "Herz über Kopf" (1981), war ein großer Leser- und Kritikererfolg. Ihr lyrisches Werk wurde u.a. mit dem Leonce-und-Lena-Preis und dem Friedrich-Hölderlin-Preis ausgezeichnet. Für ihren Roman "das verborgene Wort" (2001) erhielt sie den ersten Deutschen Bücherpreis, 2009 folgte der Bestseller "Aufbruch", der zweite Teil des Epos, und 2014 die Fortsetzung "Spiel der Zeit". "Wir werden erwartet" bildet den Abschluss ihres autobiografischen Romanzyklus.
Für Grossansicht klicken 16.10.2017 - 20:00
Stephan Orth liest aus seinem neuen Buch "Couchsurfing in Russland" (Malik Verlag)

Montag, 16. Oktober 2017, 20.00 Uhr
in der Kulturetage Oldenburg, Bahnhofstr. 11, 26122 Oldenburg
Eintritt: VVK 14,- €

Das erste Russland-Buch ohne Bären und Balalaikas!

Was ist Propaganda, was ist echt? Über keinen Teil der Erde ist die Informationslage verwirrender als über Russland. Da hilft nur: hinfahren und sich sein eigenes Bild machen. Zehn Wochen lang sucht Bestsellerautor Stephan Orth zwischen Moskau und Wladiwostok nach kleinen und großen Wahrheiten. Und entdeckt auf seiner Reise von Couch zu Couch ein Land, in dem sich hinter einer schroffen Fassade unendliche Herzlichkeit verbirgt.

Stephan Orth, Jahrgang 1979, arbeitete als Redakteur im Reiseressort bei Spiegel online, bis er sich 2016 als freier Journalist selbstständig machte. Seit 2004 ist er bereits als Couchsurfer unterwegs, hatte Besucher aus aller Welt und traf Gastgeber in mehr als dreißig Ländern. Orth ist Autor des Bestsellers "Couchsurfing im Iran", bei Malik ist außerdem sein Buch "Opas Eisberg" erschienen. Für seine Reportagen wurde Orth mehrfach mit dem Columbus-Preis ausgezeichnet.
Für Grossansicht klicken 06.11.2017 - 20:00
Friedrich Dönhoff liest aus seinem neuen Buch "Heimliche Herrscher" (Diogenes)

Montag, 6. November 2017, 20.00 Uhr
Theater Laboratorium, Kleine Straße 8, 26121 Oldenburg
Eintritt 12,- € / erm. 10,- €

"Mit Sebastian Fink hat Friedrich Dönhoff eine neue Identifikationsfigur geschaffen: sympathisch und klug."

Friedrich Dönhoff, geboren 1967 in Hamburg, ist in Kenia aufgewachsen. Er studierte Geschichte und Politik und verfasste mehrere Biographien, darunter den Bestseller "Die Welt ist so, wie man sie sieht - Erinnerungen an Marion Dönhoff". Inzwischen schreibt er auch Kriminalromane um den jungen Kommissar Sebastian Fink.
Friedrich Dönhoff lebt in Hamburg.
ERLESEN
22.05.2017 - 20:00
Jan Weiler liest aus seinem neuen Buch: Kühn hat Ärger (Kindler Verlag) FÄLLT AUS!!!

TERMIN FÄLLT AUS!!!! - Das Buch erscheint erst 2018
Neuer Termin am:
Montag 09.04.2018, 20.00 Uhr im Theater-Laboratorium
Die Karten behalten Ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben werden.


>>>>>> AUSVERKAUFT <<<<<<<<


Kühn hat immer noch viel zu tun.
Nicht nur, dass er sein Haus auf giftigem Boden gebaut und weder seine Karriere noch seinen Sohn unter Kontrolle hat. Nun verhält sich auch noch seine Frau seltsam, in der Nachbarschaft geht ein Erpresser um, und Martin Kühn begeht einen schweren amourösen Fehler.

Dann wird ein junger Mann tot aufgefunden, an einer Bushaltestelle im reichen Grünwald - einer Gegend, in der er gar nichts zu suchen hat. Und Kühn auch nicht.

Seine Ermittlungen in der Welt der Reichen und Wohltätigen setzt ihm, dem einfachen Polizisten und Berufspendler, mehr zu, als er sich eingestehen will. Und er fragt sich: Gibt es überhaupt einen Ort, an dem er in diesem Leben richtig ist?

Jan Weiler wurde 1967 in Düsseldorf geboren. Er arbeitete zunächst als Texter in der Werbung und besuchte dann die Deutsche Journalistenschule in München. Anschließend arbeitete er von 1994 bis 2005 als Redakteur, Autor und schließlich als Chefredakteur beim Süddeutschen Zeitung Magazin. 2003 entstand aus einer Kurzgeschichte im SZ-Magazin sein erster Roman "Maria, ihm schmeckt´s nicht". Das Buch gilt als das erfolgreichste Romandebüt der letzten zwanzig Jahre , die Verfilmung lief 2009 erfolgreich in den Kinos. 2005 folgte die Fortsetzung "Antonio im Wunderland".
netzhandwerk
 > coding (html, cfml, sql) nullundeins
 > kommunikation, design